Kritik auf der Facebook-Seite von Mark Hauptmann (CDU, MdB) wird gelöscht

Anne Pietzsch, Kreisvorsitzende der Jusos Südthüringen, kritisiert den CDU-Bundestagsabgeordneten Mark Hauptmann für den Umgang mit Kritik auf seiner Facebook-Seite: "Ich finde es unanständig, dass Mark Hauptmann kritische Kommentare einfach löscht!"

Pietzsch weist darauf hin, dass Kommentare, die gegenteilige Meinungen beinhalten, gelöscht werden, obwohl sie weder beleidigend sind noch andere Inhalte aufweisen, die das Löschen rechtfertigen würden. "Die Kommentare zielten nur auf eine sachliche Diskussion ab."

"Demokratie bedeutet Wettstreit der Ideen. Mandatsträgerinnen und Mandatsträger müssen sich Fragen und Kritik stellen - umso mehr, wenn sie, wie Mark Hauptmann, per Direktmandat gewählt sind. Natürlich unterstützen wir Jusos unseren Wahlkreiskandidaten Christoph Zimmermann. Trotzdem darf sich Hauptmann der Debatte nicht auf solch unprofessionelle Weise entziehen."

 

Mark Hauptmann stelle sich auch den kritischen Fragen der Presse ungern, so Pietzsch. "Hauptmann benutzt seine eigene Zeitung "Südthüringenkurier" als Medium, wo er die Inhalte kontrollieren kann. In diesem Zusammenhang passt sein Verhalten auf Facebook voll ins Bild. Offenbar kann er nur mit Zuspruch, nicht aber mit Widerspruch umgehen!"

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0